EN DE

Wenn es mir gelingt, im Schreiben adäquat auszudrücken, was ich denke und mich andere verstehen im Sinne, wie ich es verstanden habe, dann gibt mir das eine Befriedigung wie ein Heimatgefühl.*

Frank Stratmann

Mentor, Wissensarbeiter & Mensch

Meine Überlegungen drehen sich um die mediale Transformation von Gesundheitsbeziehungen. Nach meiner Einsicht verändert die Digitalisierung die Verhältnisse, in denen Gesundheit gelingt. Verändern sich die Verhältnisse, wandeln sich die Beziehungen.

Frank Stratmann
Blog
betablogr

Eine neue Solidarität als Prämisse der Bürgergesellschaft

Solidarität als Implikation eignet sich, die Würde des Menschen unantastbar zu gestalten und eine sich vollziehende Erneuerung nicht nur akzeptieren zu können, sondern auch zu wollen. Eben, weil aus dieser Prämisse heraus das Neue gelingen kann.

Blog
betablogr

Pflege 2020: Ein Resümee und meine Meinung

Ein anderer Blick auf den Applaus von Balkonen, Lavendelgate, Pflegekammern, Ehrenpflegas mit Ausblick und bei allem Respekt mit einer Empfehlung für 2021.

Blog
betablogr

Risikomanagement in der Arztpraxis

Sind Sie sattelfest in den Methoden, Risiken zu begegnen? Was tun Sie aktiv, um Risikomanagement in der Arztpraxis als Teil ihrer Praxisphilosophie zu etablieren, ohne sich dabei hysterisch in Ängsten zu verrennen?

Blog
betablogr

WDR Quarks heute zur Digitalen Praxis

Das Stehlen von Daten als potenzielle Gefahr wird zu nah an die sehr aufwendige und gezielte Sabotage eines einzelnen, bereits eingesetzten Implantats gerückt.

Blog
betablogr

Datenspende: 45 Prozent der Bundesbürger wünschen sich Opt-In

Der Diskurs in sich verändernden Gesundheitsmengen orientiert sich an der Abwägung, was wichtiger sein wird. Gesundheits- und Datenschutz sind den Bundesbürger gleich wichtig. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage der Bundesdruckerei GmbH hervor.

Für Diskussionsfreudige

Das Zeitgeschenk richtet sich an jedermann, der sich mit dem oben genannten Thema beschäftigt. Vor allem an diskussionsfreudigen Ärztinnen und Ärzte in eigener Praxis. Nutze das Zeitgeschenk und stille meine Neugier, warum Dich gerade dieses Thema beschäftigt.

 

Ich finde ja den Hinweis, dass du zu viele Ideen hast und welche abgeben willst, einfach genial. Als ich deine Texte erstmals auf mich habe wirken lassen, fand ich die erst ein wenig abstrakt und hatte so ein ganz kleines bisschen Sorge, was denn das für ein Mensch ist, den ich da dann persönlich treffen würde und mit den ich eine digitale Freundschaft geschlossen hatte. Und dann in Berlin habe ich gemerkt, dass du ein ganz natürlicher, total netter Mensch bist (was ich ja gehofft hatte).

* Zitat von Hannah Arendt.