Unser Mann für die Zahlen. Der geschätzte Martin Schleicher hat sich Gedanken um die Gender-Ausgewogenheit im Programm des Gesundheitswirtschaftskongress´ gemacht. Also zunächst einmal hat er sich quantitativ betätigt und nachgezählt. Anders lässt sich seine Umfrage auf Twitter kaum erklären.

Stimmt doch bitte mit ab, wenn Ihr auf Twitter unterwegs seid. Vor Ort werden wir spätestens erfahren, in welchem Verhältnis sich die Damen und Herren um die Zukunftsfähigkeit unserer Gesundheitssystem bemühen. Ich habe da leider tatsächlich schon eine Ahnung. Werde mich an dieser Stelle aber mit Mutmaßungen zurückhalten und eher vor Ort einige Stimmen dazu einfangen, um diese hier im Kontext meines Projekt Gesundheitsbeziehungen zu veröffentlichen. Danke Martin für die Anregung.

BETA