EN DE

HEALZZ.community macht den Unterschied

Das kuratierte Netzwerk aus Branchenangehörigen aus der Gesundheitswirtschaft soll sich zum Faktor entwickeln.

In meiner Rolle als Community Manager für die HEALZZ.community einem von mir in 2007 auf XING gegründeten kuratierten Netzwerk für Branchenangehörige der Gesundheitswirtschaft habe ich mich heute an die Mitglieder gewendet. Ich habe noch einmal in Erinnerung gerufen, dass die heute am Tag 26.435 Mitglieder einen Unterschied machen können, wenn sie wollen.

Das unterliegt einigen Besonderheiten und Gesetzmäßigkeiten, die ich in einem ausführlichen Artikel beschrieben habe und diesen auch als XING Newsletter für die Gruppe verschickt habe. Ich bin sehr gespannt auf die Reaktionen.

Gemäß den Gesetzmäßigkeiten einer Community braucht der Vorschlag Zeit. Deshalb hier noch etwas montierter auf den Punkt gebracht. Ich möchte die HEALZZ.community zu einem echten Faktor machen. Zu einem Netzwerk aus Experten, die den Diskurs in sich verändernden Gesundheitsmärkten einflussreich begleiten. Die Mitgliederbasis von fast 30.000 Teilnehmern ist ein Faktor, den die Mitglieder nicht so gut erkennen können. Deshalb biete ich Ihnen an, sich mir als Redaktion zu nähern und Themen aktiv zu setzen.

Daraus leitet sich die Spannung ab. Die Infrastruktur steht. Die Arbeit kann beginnen. Die selbstorganisatorischen Prinzipien einer Online-Community werden damit um einen wichtigen Faktor ergänzt. Die Diskurs-Publikation auf Medium.com soll dazu dienen, die Themen scharfkantig zu adressieren und das mithilfe der Community insgesamt.

Klar ist, das bleibt ein Weg. In der nächsten Zeit werden hier im TICKR also auch einige Hinweise diesbezüglich auftreten. Denn aufgrund dieser Veränderung rückt die HEALZZ.community wieder stärker in den Mittelpunkt meiner eigenen Arbeit.

Teile diesen Beitrag

Share on linkedin
Share on twitter
Share on xing
betablogr

betablogr

Die Anwesenheit des Internets als exogene Quelle für Veränderung und Wandel lässt die Gesundheitsbranche bedrohlich, unangenehm und teils überfordert aus der Stresstoleranz kippen. Deshalb findet man Frank Stratmann im Netz unter dem Pseudonym betablogr.
Mein Zeitgeschenk an Sie oder Dich. Ein Moment Aufmerksamkeit und Meinungsaustausch für Deine Themen. Gern als erste Kontaktaufnahme.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Glaubenssätze sind nur Gerüchte über uns selbst

Ausreden, um nicht mit etwas beginnen zu müssen, erscheinen als Glaubenssatz und damit als Gerücht im Wesen einer Wertung, die uns vom Eigentlichen abhält. Glaubenssätzen zu begegnen, klingt oft einfacher als es ist. Sokrates bietet uns eine Spur und auch die leiblichen Erfahrung von Wut.

weiter lesen