EN DE

Ländliche Bevölkerung ist zu sorglos

Hinter vorgehaltener Hand werden häufig Kompromisse gemacht. Vor allem hinsichtlich traditioneller Gewohnheiten.

Was für die Schweiz gilt, kann sehr wohl 1:1 auf die ländlichen Regionen der Bundesrepublik übertragen werden. Zumindest was das Mindset der Bevölkerung in bevölkerungsärmeren Landstrichen betrifft. Die Menschen akzeptieren zähneknirschend die Regeln dort, wo man es nicht vermeiden kann.

Ich kenne diese Leute alle und die haben ganz sicher kein Corona , …

Hinter vorgehaltener Hand werden aber häufig Kompromisse gemacht. Vor allem hinsichtlich traditioneller Gewohnheiten. Stammtische und ähnliche Zusammenkünfte werden als sichere Häfen verstanden. Schließlich kennt man sich seit Jahren. Kaffeekränzchen und vergleichbare Treffen werden nicht mit einem Risiko verbunden. Ganz bestimmt seien das auch keine Superspreading Events. 

3sat nano hat sich das in der Schweiz genauer angeschaut.

Teile diesen Beitrag

Share on linkedin
Share on twitter
Share on xing
betablogr

betablogr

Die Anwesenheit des Internets als exogene Quelle für Veränderung und Wandel lässt die Gesundheitsbranche bedrohlich, unangenehm und teils überfordert aus der Stresstoleranz kippen. Deshalb findet man Frank Stratmann im Netz unter dem Pseudonym betablogr.
Mein Zeitgeschenk an Sie oder Dich. Ein Moment Aufmerksamkeit und Meinungsaustausch für Deine Themen. Gern als erste Kontaktaufnahme.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Glaubenssätze sind nur Gerüchte über uns selbst

Ausreden, um nicht mit etwas beginnen zu müssen, erscheinen als Glaubenssatz und damit als Gerücht im Wesen einer Wertung, die uns vom Eigentlichen abhält. Glaubenssätzen zu begegnen, klingt oft einfacher als es ist. Sokrates bietet uns eine Spur und auch die leiblichen Erfahrung von Wut.

weiter lesen